Internationaler Frauentag 2022

Foto: eternal-happiness / pexels.com

Brauchen wir wirklich eine solche jährliche Erinnerung?

Meine Antwort lautet: ja und nein.

Ja, denn die weiblichen Lebensformen, die sich in Qualitäten wie Liebe, Mitgefühl, Fürsorge, Zusammenarbeit, Intuition, Einheit und Friedensstiftung ausdrücken, haben in unserem derzeitigen kollektiven Zustand der Gesellschaft immer noch nicht genügend Raum, um sich auszudrücken und Luft zum Atmen zu bekommen.

Und gleichzeitig lautet meine Antwort “nein”, denn es geht nicht so sehr darum, den Frauen einfach mehr Raum zu geben, um sich auszudrücken und die weiblichen Qualitäten in unsere Gesellschaft zurückzubringen. Was wir wirklich brauchen, ist, dass wir alle Raum für diese Qualitäten in uns selbst schaffen und sie dann zum Ausdruck bringen, indem wir sie leben – von innen heraus. Unabhängig davon, mit welchem Geschlecht wir uns identifizieren.

Und warum? Nun, wie es in unserer Welt gegenwärtig sehr offensichtlich ist, können nur Menschen, die

  • sich selbst bedingungslos lieben, d.h. die sich selbst auch mit ihren
  • Unzulänglichkeiten – die wir alle haben – annehmen,
  • keine Angst vor ihrer eigenen Verletzbarkeit haben,
  • wissen, wie sie sich selbst Mitgefühl geben und auch
  • verstehen, wie sie sich selbst nähren können

werden in der Lage sein, das Leben und die Energien von Anderen nicht zu missbrauchen oder auszunutzen.

Die gute Nachricht ist, dass wir auf diese Weise alle zu dem so notwendigen Wandel  können: Wir alle tragen weibliche und männliche Energien in uns. Und indem wir unsere eigene innere Arbeit leisten, werden wir in der Lage sein, Samen zu kreieren und zu pflanzen, die dazu beitragen, dass beide Energieformen – männlich und weiblich – in ihrer lebensförderndsten, kraftvollsten Weise und damit in einem natürlichen Gleichgewicht und zum Wohle aller erblühen.

Oder, um “Soul of Women” zu zitieren, eine Initiative der Fuji-Deklaration:

“Nur wenn wir in der Lage sind, das Gleichgewicht zwischen den männlichen und weiblichen Energien, zwischen den Kräften der Liebe und der Macht wiederherzustellen, können wir den göttlichen Funken im Geist der Menschheit voll entfachen und die Tür zu einer neuen Ära öffnen.”

Machen wir also diesen “Tag des Gedenkens” zu einem “Tag der inklusiven Verbindung”!